Einsätze aus dem Jahr 2016

30.12.2016 AUSLAUFENDE BETRIEBSSTOFFE

Einsatz Auslaufende Betriebsstoffe
   
Datum/Uhrzeit 30.12.2016 14.30 Uhr
Einsatzstelle Bayerwaldstraße Mitterfels
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

 

 

Zum Binden auslaufender Betriebsflüssigkeiten wurde die FF Mitterfels am Freitagnachmittag in die Bayerwaldstraße alarmiert. Nach einem Auffahrunfall traten von einem PKW diverse Betriebsflüssigkeiten aus. Da die betreffende Staatsstraße zum betreffenden Zeitpunkt stark frequentiert war, wurde die Verkehrslenkung kurzzeitig übernommen. Nach kurzen Aufräumarbeiten konnte die Feuerwehr wieder abrücken. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


16.12.2016 Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Personen

 

Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Person
   
Datum/Uhrzeit 16.12.2016 15.14 Uhr
Einsatzstelle ST 2140 Mitterfels OT Straßhof
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

Führungskräfte vor Ort

KBI Land 4

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten PKW und ohne eingeklemmte Personen wurden wir am Freitagnachmittag kurz nach 15.00 Uhr auf die Staatsstraße 2140 Mitterfels Richtung Steinach alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zum Gerätehaus waren einige Kameraden von den stockenden Verkehrsverhältnissen beeinträchtigt. Nach dem Eintreffen der ersten Fahrzeuge konnte bestätigt werden, dass sich keine Personen mehr in den verunfallten Fahrzeugen befanden. Insgesamt waren zwei PKW aktiv und ein Sattelzug passiv beteiligt. Die Feuerwehr Mitterfels stellte den Brandschutz sicher und leitete mit ihren Einsatzfahrzeugen den Verkehr um. Dies gestaltete sich in manchen Situationen als äußerst schwierig, da manche Verkehrsteilnehmer eine Sperrung durch die Feuerwehr bewusst ignorierten und „durchbrachen“. Dies führt nur leider dazu, dass die Einsatzkräfte an der direkten Einsatzstelle bei Ihrer Arbeit behindert werden und einer hohen Gefährdung ausgesetzt sind. Des Weiteren weist die Staatsstraße 2140 besonders zu den Stoßzeiten eine hohe Frequentierung auf, sodass eine Umleitung großräumig vorgenommen wurde. Hierzu wurden die Verkehrssicherungseinrichtungen der Einsatzfahrzeuge sowie der Verkehrssicherungsanhänger herangezogen. Zum Unfallhergang kann nach bisherigen Erkenntnissen berichtet werden, dass ein von Steinach Richtung Mitterfels fahrender VW Passat den vor Ihm fahrenden Sattelzug überholen wollte, hierbei jedoch eine unübersichtliche Stelle wählte und den entgegenkommenden VW Golf Plus übersah. Eine Kollision der beiden Fahrzeuge konnte von keinem mehr verhindert werden. Durch den Aufprall wurde der VW Passat in den Straßengraben manövriert, der Golf Plus verblieb hingegen auf der Straße. Die drei insgesamt beteiligten Personen wurden durch den Unfall leicht bis mittelschwer Verletzt und vom Rettungsdienst notärztlich Versorgt. Nach dem Abtransport der Unfallfahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen konnte die Staatsstraße wieder freigegeben werden.


13.12.2016 Wohnungsöffnung

Einsatz Wohnungsöffnung
   
Datum/Uhrzeit 13.12.2016 13.28 Uhr
Einsatzstelle Elisabethszell
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

FF Elisabethszell

Führungskräfte vor Ort

KBM Land 4/1

Am Dienstagnachmittag wurden wir zusammen mit der zuständigen Ortsfeuerwehr nach Elisabethszell zu einer Wohnungsöffnung alarmiert. Nach erster Meldung sollte es sich um einen Patienten handeln, der auf Grund einer Fußfraktur nicht mehr selbstständig in der Lage war die Türe zu öffnen. Die FF Mitterfels rückte mit dem Löschgruppenfahrzeug mit voller Besatzung sowie mit dem verlasteten Öffnungssatz aus. Nach Ankunft an der Einsatzstelle wurde ein entsprechender Zugang zur Wohnung hergestellt, um die Versorgung des Patienten durch den Rettungsdienst zu gewährleisten. Im Anschluss an die Erstversorgung wurden die Kollegen des Rettungsdienstes beim Abtransport unterstützt.


03.12.2016 VU ohne eingeklemmte Personen

Einsatz VU ohne eingeklemmte Personen
   
Datum/Uhrzeit 03.12.2016 14.12 Uhr
Einsatzstelle ST 2140 höhe Rogendorf
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

FF Haselbach

Führungskräfte vor Ort

KBM Land 4/1

Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Personen lautete die Alarmmeldung der ILS Straubing und alarmierte die FF Haselbach sowie die FF Mitterfels am frühen Samstagnachmittag auf die ST 2140 nach Rogendorf. Nach kurzer Sondierung der Lage konnte die anfängliche Meldung bestätigt werden. Der Unfall geschah durch einen Kleintransporter der einen Überholvorgang durchführen wollte, jedoch dabei übersah, dass der vor ihm fahrende PKW links zum Abbiegen ausscherte. Daraufhin kollidierten die beiden PKW sodass beide fahrunfähig liegen blieben. Die betroffenen Personen wurden leicht verletzt und mit dem RTW zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert, konnten dieses jedoch noch am selben Tag wieder verlassen. Die Feuerwehr Haselbach und Mitterfels regelten vorrübergehend den Verkehr und banden die auslaufenden Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge.


05.10.2016 Brand Asylbewerberheim

Einsatz Brand Asylbewerberheim
   
Datum/Uhrzeit 05.10.2016 22.11 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels Steinburgerstr.
Einsatzart Brand
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

FF Bogen

FF Haselbach

FF Steinach

FF Dachsberg

FF Ascha

FF Gschwendt

FF Haibach

UG-ÖEL 

Führungskräfte vor Ort

KBM Land 4/1

KBI Land 4

KBR Land 1

Zu einem Brand der Alarmstufe B 5 wurden wir zusammen mit den o.g. Kräften ins Asylbewerberheim Mitterfels alarmiert. Nach dem raschen Eintreffen der ersten Kräfte wurde sofort mit der Erkundung und Lokalisierung der Brandstelle begonnen, da keine offene Feuerstelle sichtbar war. Hierzu ging ein Atemschutztrupp der FF Mitterfels mit Wasser am Strahlroh und der Wärmebildkamera vor. Nach kurzer Erkundung wurde eruiert, dass es sich um ein nicht mehr eindeutig identifizierbares, schmorendes Elektrogerät handelte, das auf einem Kühlschrank stand und diesen bereits angesengt hatte. Ein weiterer Atemschutztrupp brachte den betreffenden Kühlschrank ins Freie. Kurzzeitig wurde eine Atemschutzsammelstelle für alle ATS-Geräteträger der alarmierten Feuerwehren eingerichtet, da diese auf Bereitschaft standen sofern der Gebäudeteil durch die Rauchentwicklung weiter evakuiert werden hätte müssen. Dieser Fall trat nach weiterer Erkundung der bereits im Gebäude befindlichen ATS-Trupps nicht ein, sodass mit der sofortigen Belüftung mittels Drucklüfter begonnen wurde. Die übrigen Feuerwehren konnte somit die Einsatzstelle verlassen und heimkehren. Nach erfolgreicher Belüftung des Brandobjektes konnte die FF Mitterfels gegen 23.00 Uhr komplett einrücken.


26.09.2016 BMA Alarm

Einsatz BMA Alarm
   
Datum/Uhrzeit 26.09.2016 14.44 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels Bayerwaldstraße 
Einsatzart Brand
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

FF Bogen 30/1

Führungskräfte vor Ort

KBI Land 4

 

Zu einem BMA Alarm in die Bruder-Konrad-Werkstätte in der Bayerwaldstraße wurde die FF Mitterfels zusammen mit der Drehleiter aus Bogen alarmiert. Zwei Rauchmelder in der Toilette bzw. in der Umkleide hatten ausgelöst und die Einsatzkräfte alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort wurde ein brennender Papierkorb vorgefunden. Die darin enthaltenen Papiertücher standen aus bisher ungeklärter Ursachen in Flammen. Ein Atemschutztrupp der FF Mitterfels löschte den Brand ab und belüftete das betroffene Gebäudeareal mittels Drucklüfter. Ein größerer Schaden entstand bei dem Brand nicht.


17.09.2016 Unwettereinsätze

Einsatz Unwettereinsätze
   
Datum/Uhrzeit 17.09.2016 16.53 Uhr
Einsatzstelle nördlicher Landkreis SR-Bog 
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Elisabethszell

FF Haibach

FF Mitterfels

FF Steinach

FF Münster

FF Windberg

FF Saulburg

FF Landorf

FF Bogen

FF Neurandsberg

FF Denkzell

FF Dachsberg

FF Rattiszell

FF Haselbach

FF Kirchroth

FF Herrnfehlburg

THW OV Bogen

Führungskräfte vor Ort

KBM Land 2/3

KBM Land 4/1

KBM Land 4/3

KBI Land 4

KBR Land 1

 
Auf Grund der ergiebigen und doch kräftigen Regenfälle hatten die Feuerwehren einen langen gesicherten Samstagabend vor sich. Hierunter war auch die FF Mitterfels stark eingebunden und im Schadensgebiet unterwegs. Los ging es für uns um 16.53 Uhr mit einem Alarm nach Elisabethszell, zum Transport von Sandsäcken aus dem Bauhof Parkstetten. Hier machte sich eine Staffelbesatzung mit dem erst vor kurzem in den Dienst gestellten GW-L aus Mitterfels zusammen mit den alarmierten GW-L aus Parkstetten und Kirchroth auf den Weg. Parallel hierzu fuhr eine weitere Gruppe mit dem MTW und der Mast-Pumpe in den o. g. Schadensort und unterstütze die Kollegen der FF Elisabethszell und der FF Haibach. Durch die weiter andauernden Regenfälle und der doch recht angeschwollenen Bäche verlagerte sich allmählich das Schadensgebiet weiter Richtung Neukirchen bzw. Haselbach u. Mitterfels. Die Sandsackladung von Mitterfels wurde kurzerhand umdisponiert nach Neukirchen und hier zum Einsatz gebracht, da die Schadensstelle in Elisabethszell durch den massiven Pumpeneinsatz gehalten werden konnte. Im Hinblick auf die Verlagerung der Schadensortes Richtung Mitterfels übernahm eine weitere Gruppe die auf Bereitschaft im FF Gerätehaus in Mitterfels stand, die Erkundung der kritischen Ortsbereiche wie z. B. Talmühle. Nach Rückkehr der MTW- und GW-L-Besatzung wurde hier bereits im Vorfeld mit der Errichtung von Sandsackbarrikaden begonnen, dass sich als Goldwert herausgestellt hat, da gegen 22.00 Uhr der Pegel des dortigen Baches massiv anschwoll und die Wohnhäuser in Bedrängnis gebracht hätte. Auch die im Mitterfelser Zeltplatz campierenden wurden vorsorglich evakuiert und in die Wärmehalle des Freibades verbracht. Durch den zuständigen Kreisbrandrat Albert Uttendorfer wurde im FF Gerätehaus der Mitterfelser Wehr die Einsatzleitung für den nördlichen Landkreis SR-Bogen eingerichtet, die mit der Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung aus Parkstetten besetzt war. Zu kämpfen hatten auch die Kollegen der FF Haselbach, Dachsberg, Rattiszell u. Herrnfehlburg im Haselbacher Ortsteil Ziermühl da die dortigen Wohnhäuser massiv unter Bedrängnis des direkt vorbeifließenden Baches standen. Gegen 21.00 Uhr wurde die Dispogruppe „Sandsack“ des Landkreises SR-Bogen in den Bauhof nach Parkstetten alarmiert, da die gefüllten Sandsäcke mittlerweile ausgegeben waren jedoch weitere auf Reserve gehalten und gefüllt werden mussten.
 
Die FF Mitterfels möchte sich bei allen eingesetzten Kameraden aller Feuerwehren für die massive, tatkräftige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken.

14.09.2016 Brand Industrieanlage

Einsatz Brand Industrieanlage
   
Datum/Uhrzeit 14.09.2016 09.02 Uhr
Einsatzstelle Furth b. Bogen, Industriestraße 
Einsatzart Brand
beteiligte Hilfskräfte

FF Bogen

FF Oberalteich

FF Reibersdorf

FF Bogenberg

FF Hunderdorf

FF Geiselhöring

FF Straubing LZ Zentrum

FF Kirchroth

FF Steinach

FF Mitterfels

FF Au vorm Wald

FF Windberg

FF Pakrstetten

Führungskräfte vor Ort

KBM Land 2/3

KBI Land 2

KBI Land 3

KBR Land 1

Zu einem Brand Industrieanlage der Alarmstufe B 5 wurde wir zusammen mit den o.g. Kräften nach Furth bei Bogen in die dortige Industriestraße alarmiert. Bei der betreffenden Fa. Carnuth KG war ein Feuer in der Schredderanlage in einer Höhe von ca. 4 Metern ausgebrochen. Der Innenangriff wurde durch mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Die Aufgabe der FF Mitterfels war es, mit den angerückten 12 Atemschutzträgern und den 8 ATS-Geräten in Bereitschaft zu verweilen und falls notwendig operativ tätig zu werden. Auf Grund der massiven Rauchentwicklung die durch den Brand entstand war ebenfalls die Dispogruppe Messen vor Ort, die mit Ihren Messgeräten an verschiedenen Orten in Furth u. Umgebung die Konzentration von Rauch- bzw. Giftgasen eruierte, um eine Gefährdung der Bevölkerung ausschließen zu können. Mit der Drehleiter aus Bogen sowie dem Teleskopgelenkmast der FF Straubing wurde der Brand von Oben bekämpft. In den Fokus der Löscharbeiten mussten ebenfalls die herabfallenden, brennenden Teile aus der Schredderanlage gerückt werden, da diese womöglich die unten liegenden Schrotthaufen die vor der Halle lagerten, entzündet hätten. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren vor Ort konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Gegen 11.00 Uhr konnten die ersten Einsatzkräfte die Brandstelle verlassen und abrücken. Die Kameraden der FF Oberalteich und der FF Bogen übernahmen die Brandwache und löschten die restlichen Glutnester ab.


11.09.2016 Brand Garage

Einsatz Brand Garage
   
Datum/Uhrzeit 11.09.2016 15.03 Uhr
Einsatzstelle Haselbach OT Auried
Einsatzart Brand
beteiligte Hilfskräfte

FF Haselbach

FF Bogen

FF Mitterfels

FF Dachsberg

FF Haibach

Rettungsdienst

Polizei

Führungskräfte vor Ort

KBM Land 4/1

KBI Land 4 

 

Zu einem Brand Garage wurden die o. g. Feuerwehren am Sonntagnachmittag nach Haselbach in den dortigen Ortsteil Auried alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort konnte eruiert werden dass es sich um einen Brand bzw. um eine Rauchentwicklung handelte, der bzw. die sich noch im Anfangsstadium befand. Der holzvertäfelte Anbau wurde mit einem C-Rohr abgelöscht und mit der Wärmebildkamera der FF Mitterfels wurde nach weiteren Glutnestern gesucht. Nach dem Ablöschen wurde mittels Druckbelüfter das Gebäude vom Rauch befreit. Nach bisherigen Erkenntnissen wird vermutet, dass sich das Feuer durch die Batterie eines Elektro-Fahrrades entzündete. Ein größerer Schaden konnte abgewendet werden zumal der Brandleider seine untergestellten Fahrzeuge rechtzeitig ins Freie schaffen konnte.


09.09.2016 Person in Aufzug

Einsatz Person in Aufzug
   
Datum/Uhrzeit 09.09.2016 22.01 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels Bayerwaldstraße
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

 

 

 
 
„Person mit Herzproblemen im Aufzug eingeschlossen“ lautete die Alarmmeldung der ILS Straubing und alarmierte zur technischen Hilfeleistung die FF Mitterfels am Freitagabend. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde die Person jedoch bereits wohlauf und nicht verschlossen vorgefunden. Nach Rücksprache mit den technischen Verantwortlichen des Wohngebäudes handelte es sich womöglich um einen Defekt der Aufzugsanlage. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht von Nöten.

06.09.2016 Ölspur

Einsatz Ölspur
   
Datum/Uhrzeit 06.09.2016 12.50 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels, Bayerwaldstraße
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Miterfels

 

 

 

Zu einer Ölspur musste die FF Mitterfels am 06.09.2016 in die Bayerwaldstraße ausrücken. Ursächlich hierfür war eine gerissene Hydraulikleitung eines LKW. Die FF Mitterfels band die hydraulische Flüssigkeit und sicherte die Einsatzstelle ab.


17.08.2016 Brand landwirtschaftliche Maschine

Einsatz Brand landwirtschaftliche Maschine
   
Datum/Uhrzeit 17.08.2016 21.24 Uhr
Einsatzstelle Haselbach, Bahnhofstraße
Einsatzart Brand
beteiligte Hilfskräfte

FF Haselbach

FF Mitterfels

 Führungskräfte

KBM Land 4/1

 

Zu einem Brand der Alarmstufe B 2 wurden die Feuerwehren Haselbach und Mitterfels am Mittwochabend nach Haselbach in die dortige Bahnhofstraße alarmiert. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um einen landwirtschaftlichen Anhänger bzw. um einen Ladewagen, der aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geriet. Mittels der eingesetzten Strahlrohe wurden die Flammen von der Feuerwehr gelöscht. Ein weiterer Schaden an Mensch und übrigem Gerät entstand dabei nicht.


14.07.2016 VU PKW-Überschlag

Einsatz VU PKW-Überschlag
   
Datum/Uhrzeit 14.07.2016 13.06 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels, ST2140 OT Dunk
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Miterfels

FF Steinach

Rettungsdienst

 

 

Zu einem erneuten Verkehrsunfall PKW-Überschlag wurde die FF Mitterfels und die FF Steinach am Donnerstagnachmittag um kurz nach 13.00 Uhr auf die ST 2140 Mitterfels Richtung Steinach Höhe des Ortsteiles Dunk gerufen. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein verunfallter PKW vorgefunden, aus dem sich die Fahrzeuglenkerin selbst befreien konnte. Die eingesetzten Feuerwehren übernehmen die Verkehrslenkung sowie die Sicherung des Unfall-PKW gegen Brandgefahr und Auslaufen der Betriebsstoffe.


13.07.2016 Wohnungsöffnung und PKW-Überschlag

Einsatz Wohnugsöffnung
   
Datum/Uhrzeit 13.07.2016 15.32 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels, Birkenweg
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Miterfels

Rettungsdienst

 

 

 

Einsatz PKW-Überschlag
   
Datum/Uhrzeit 13.07.2016 16.43 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels, Aschaer Straße
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Miterfels

Rettungsdienst

 

 

 

Am Mittwochnachmittag wurden wir zusammen mit dem Rettungsdienst zu einer Wohnungsöffnung in den Birkenweg gerufen. Vermutet wurde eine hilflose bzw. bewusstlose Person die Unterstützung benötigt. Da die Lokalität bereits von mehreren vorherigen Einsätzen bekannt war, konnte die Feuerwehr schnell in das Wohnhaus vordringen. Eine Versorgung des Patienten wurde durch den Rettungsdienst vorgenommen.
 
Weiter ging es um 16.43 Uhr mit einem erneuten Alarm für die FF Mitterfels, diesmal zu einem PKW-Überschlag auf die Aschaer Straße. Die verunfallte Person konnte sich aus ihrem PKW selbst befreien, die Feuerwehr übernahm die Verkehrsabsicherung sowie die Sicherung des Fahrzeuges und die darin befindlichen Betriebsstoffe. Bei dem Unfall wurde die Fahrzeuglenkerin leicht bis mittelschwer verletzt.

25. u. 26.06.2016 Diverse Unwettereinsätze

Einsatz Diverse Unwettereinsätze
   
Datum/Uhrzeit 25. u. 26.06.2016
Einsatzstelle Mitterfels, gesamtes Gemeindegebiet
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Miterfels

 

 

 
Zu einem sehr arbeitsintensiven Wochenende wurden die Feuerwehren des Landkreises Straubing-Bogen am Samstagabend im gesamten Kreisgebiet alarmiert. Hierunter auch die FF Mitterfels, da im gesamten Gemeindegebiet diverse Bäume auf den Fahrbahnen lagen bzw. drohten umzustürzen. Los ging es bei uns um 20.11 Uhr mit der ersten Meldung: „Baum auf Fahrbahn höhe Kreuzkirchen“. Der dort befindliche Baum wurde durch die Kräfte des Florian Mitterfels 42/1 und 23/1 beseitigt. Parallel hierzu kam die Meldung via Handy, dass mehrere weitere Bäume auf der ST 2147 Richtung Steinburg den Weg versperren. Hier übernahm das MZF unserer Wehr die erste Verkehrsabsicherung und gab die Lage an die Kommandantur weiter. Nach Beendigung der Aufräumarbeiten bei Kreuzkirchen fuhr der Mitterfels 42/1 nach Dunk, da hier durch die Kolleginnen und Kollegen der FF Steinach ebenfalls mehrerer Bäume gemeldet waren, jedoch sie selber auf die B20 bzw. A3 alarmiert wurden. Nach dem Eintreffen an der besagten Örtlichkeit wurde ebenfalls die Fahrbahn gereinigt und wiederbefahrbar gemacht. Anschließend wurden die Bäume auf der ST 2147 mit Hilfe der ansässigen Landwirte geräumt. Im Anschluss daran machte sich das Löschgruppenfahrzeug der FF Mitterfels zur Erkundungsfahrt zum Orteisteil Englberg auf, da hier zwar noch keine Meldung vorlag, jedoch Erfahrungswerte aus der Vergangenheit auf einen Windwurf schließen ließen. Dieser Vermutung wurde Rechnung getragen, da auf einem Teilstück von ca. 500 Meter circa 15 massive Bäume den Weg kreuz und quer übereinander versperrten. Ebenso wurde die Telefonleitung im Bereich von 5 Masten niedergerissen. Bei diesen Arbeiten wurde der 42/1 vom 23/1 und vom Besitzer des Waldstückes mit dessen Teleskoplader unterstützt. Parallel hierzu übernahm der Florian Mitterfels 11/1 mehrere Bäume im Ortsteil Waldeck sowie beim alten Bahnhof. Weiter ging es mit einem Baum im Ortsteil Scheibelsgrub, der unter lauter Wohnhäuser umfiel, jedoch kein einziges Haus beschädigte. Der betreffende Baum, der auf diversen Gartenzäunen lag, wurde zerstückelt und bei Seite geschafft. Dies Übernahmen die Kräfte des 42/1 und 11/1. Nun war das vorläufige Einsatzende gegen 23.30 Uhr erreicht, wobei die Gerätschaften wie Motorsäge und Funkgeräte wieder in Einsatzbereitschaft gesetzt wurden.
 
Um 05.36 Uhr am Sonntagmorgen wurde wir wiederum zu einem Baum im Ortsteil Steinhaus gerufen. Da dieser Baum jedoch sehr große Ausmaße aufwies, wurde er durch den betreffenden Landwirt selbst entfernt. Hier leisteten wir Unterstützungsarbeit. Eine nochmalige Alarmierung erfolgte um 10.38 Uhr zu einem Baum auf Radweg bei Haselbach im Ortsteil Schindlfurt für die FF Haselbach und Mitterfels. Dieser Baum wurde durch die FF Haselbach entfernt, da parallel ein Funkspruch der Kollegen der FF Straubing von zwei weiteren Bäumen bei der Eisenbahnbrücke hereinkam. Dies wurde vom Florian Mitterfels 42/1 übernommen, unterdessen das MZF der FF Mitterfels zu weiteren Bäumen im Bereich Waldeck am Radweg fuhr. Nach Beendigung der Holzarbeiten wurde der 11/1 vom 42/1 unterstützt. Nun kam noch eine Meldung vom Bürgermeister der Gemeinde Mitterfels nach Hörmannsberg zu einem umgeknickten Baum herein, der als Abschlussarbeit noch beseitigt wurde. Dies wurde ebenfalls vom 42/1 und 11/1 übernommen.

08.06.2016 Großtierrettung

Einsatz Großtierrettung
   
Datum/Uhrzeit 08.06.2016
Einsatzstelle Mitterfels, OT Scheibelsgrug-Kreuzkirchen
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Miterfels

Rettungsdienst

 Führungskräfte

KBM Land 4/1

Zur Rettung eines entlaufenen Kalbes wurde die FF Mitterfels am Mittwochnachmittag in den Bereich Scheibelsgrub - Kreuzkirchen alarmiert. Die FF Mitterfels rückte mit zwei kompletten Löschgruppen aus und musste anfänglich das entlaufene Rind erst einmal lokalisieren. Gemeinsam mit dem betroffenen Landwirt und weiteren Landwirten aus der Umgebung wurde das Kalb im Bereich Kreuzkirchen auf einer Weide gesichtet. Als das Tier die Einsatzkräfte bemerkte wollte dieses wiederum Ausbüchsen, sprang dabei jedoch in einen Graben und konnte aus diesem nicht mehr heraus. Das Kalb wurde von den Einsatzkräften umzingelt und mit Hilfe einer Leine auf die Weide zurückgezogen. Durch einen mittlerweile herbeigeschafften Viehanhänger wurde es wieder auf den zugehörigen Bauernhof verfrachtet.


04.05.2016 Verkehrsunfall bei Felling

Einsatz Verkehrsunfall bei Felling
   
Datum/Uhrzeit 04.05.2016 16.32 Uhr
Einsatzstelle Haselbach OT Pfelling
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Haselbach

FF Mitterfels

FF Stallwang

Rettungsdienst

Polizei

 Führungskräfte

KBM Land 4/1

KBI Land 4

Am Mittwoch den 04.05.2016 wurden wir zusammen mit den oben aufgeführten Feuerwehren zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Staatsstraße 2140 nach Felling im Gemeindegebiet Haselbach alarmiert. Nach einschlägiger Alarmmeldung der ILS Straubing sollte es sich um eine nicht klar definierbare Lage handeln, bei der eventuell sogar mehrere Personen sich im Fahrzeug befinden sollten. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort wurde bekannt, dass es sich um eine männliche Person handelte, die sich überraschender Weise noch selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte. Die Feuerwehr Stallwang konnte auf Grund dessen ihre Einsatzfahrt abbrechen. Die Feuerwehren Haselbach und Mitterfels fuhren an die Einsatzstelle an und wurden mit den verkehrslenkenden Maßnahmen beauftragt. Zum Unfallhergang kann im Moment berichtet werden, dass der junge Fahrer aus unbekannten Gründen links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Trotz des hohen Beschädigungsgrades am Unfallfahrzeug hatte der Fahrzeuglenker Glück im Unglück, zumal die gesamte Armatureneinheit zum Fahrzeuginsassen hin gedrückt wurde und die Beinfreiheit massiv beeinträchtigte. Der Verunfallte, der zum Großteil Schnittverletzungen aufwies, wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 15 aus Straubing ins Klinikum verbracht. Nach ca. 45 Minuten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben und die Kräfte der Feuerwehr rückten wieder ab.


22. und 23.04.2016 Wohnungsöffnung und Verkehrsunfall

Einsatz Wohnungsöffnung
   
Datum/Uhrzeit 22.04.2016 19.50 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels, Märklweg
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

Rettungsdienst

Polizei

 

 

 

Einsatz Verkehrsunfall
   
Datum/Uhrzeit 23.04.2016 14.37 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels, Steinburger Straße
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

Rettungsdienst

Polizei

 Führungskräfte

KBM Land 4/1

 

Einen einsatzreichen Start in Wochenende hatte die FF Mitterfels am Freitag den 22.04.2016 und Samstag den 23.04.2016.
 
Los ging es am Freitag gegen 19.50 Uhr wo wir zu einer Wohnungsöffnung in den Märklweg in Mitterfels gerufen wurden. Die FF Mitterfels musste in das Erdgeschoss eines Hauses mit Hilfe des Öffnungssatzes eindringen, in dem ein kleiner Junge eingeschlossen war. Der Grund hierfür war vermutlich Zugluft, bei der die Türe zu viel und die Mutter von außen nicht mehr in ihr Haus hineinkam. Der Einsatz für die Feuerwehr und den Rettungsdienst wurde deshalb ausgelöst, da nicht genau gesagt werden konnte, ob sich der kleine Bub beim Zufallen der Tür die Hand eingeklemmt bzw. verletzt hatte. Nach dem Vordringen der Feuerwehr in die Wohnung konnte seitens des Rettungsdienstes Entwarnung gegeben werden, da der Jungen unverletzt blieb, lediglich flossen Tränen auf Grund der Aufregung.
 
Weiter ging es am Samstag gegen 14.37 Uhr zu einem Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Personen auf die Steinburger Straße in Mitterfels. Laut Alarmdurchsage der ILS Straubing handelte es sich um einen Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen und einer verletzten Person. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr am Unfallort wurde zwei beteiligte PKW, sowie drei beteiligte Personen, darunter auch ein Kind und eine schwangere Frau vorgefunden. Die Feuerwehr Mitterfels übernahm die Verkehrsregelung sowie die anfängliche Betreuung der Unfallopfer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.  Die Verunfallten erlitten hierbei leichte bis mittelschwere Verletzungen und wurden mit dem RTW und dem Rettungshubschrauber Christoph 15 zur Vorsorge in die Krankenhäuser verbracht. Abschließend reinigte die FF Mitterfels die Fahrbahn und konnte den Verkehr wieder freigeben.

07.04.2016 Brand Lagerhalle in Stallwang

Einsatz Brand Lagerhalle Stallwang
   
Datum/Uhrzeit 07.04.2016 23.30 Uhr
Einsatzstelle Stallwang
Einsatzart Brand
beteiligte Hilfskräfte

FF Stallwang

FF Landorf

FF Rattiszell

FF Mitterfels

FF Herrnfehlburg

FF Konzell

Rettungsdienst

Polizei

 Führungskräfte

KBM Land 4/3

KBI Land 4

Zu einem Brand in einer Lagerhalle kam es in der Nacht von Donnerstag den 07.04.2016 auf Freitag den 08.04.2016 im Gemeindegebiet Stallwang, zu dem auch die FF Mitterfels gerufen wurde. Da in der betreffenden Halle Bodenbeläge unterschiedlichster Art und Weise gelagert wurden, entstand eine enorme Rauchentwicklung im Gebäude, was zu einem hohen Sachschaden von ca. 500.000 Euro führte. Der eigentliche Brand konnte durch das Vorgehen mit schwerem Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Aufgabe der FF Mitterfels und der FF Konzell die zu einem späteren Zeitpunkt nachalarmiert wurden bestand darin, mit den angeforderten Belüftungsgeräten das Brandobjekt vom Rauchgas zu befreien. Nach momentaner Lage wird die Brandursache auf einen technischen Defekt zurückgeführt.


09.03.2016 Brand Dorfnermühle

Einsatz Brand Dorfnermühle
   
Datum/Uhrzeit 09.03.2016 16.50 Uhr
Einsatzstelle Steinach, OT Wolferszell
Einsatzart Brand
beteiligte Hilfskräfte

FF Steinach

FF Münster

FF Ascha

FF Mitterfels

FF Bogen

FF Gschwendt

FF Parkstetten

Rettungsdienst

Polizei

 Führungskräfte

KBM Land 2/1

KBI Land 3

 

Aus bisher ungeklärter Ursache brach am Mittwochnachmittag ein Brand/Rauchentwicklung in der Entstaubungsanlage der Fa. Dorfner in Wolferzell aus. Durch die vorgehenden Trupps unter Einsatz des schweren Atemschutzes, wurde das Gebäude in dem sich die Anlage befand erkundet. Dies gestaltete sich als schwierig, da der betreffende Teil in ca. 20 Metern Höhe zu untersuchen war. Hierbei wurde sie durch die Drehleiter der FF Bogen mit unterstützt. Nach erfolgreicher Lokalisierung des Brandes mit Hilfe der Wärmebildkamera, wurden die Glutnester abgelöscht und die benachbarten Silagebehälter untersucht. Auch hier wurden weitere Glutnester lokalisiert, sodass die betroffenen Silos ausgeräumt und durchgespült werden mussten.


03.03.2016 Kaminbrand Wollersdorf

Einsatz Kaminbrand
   
Datum/Uhrzeit 03.03.2016 07.48 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels, OT Wollersdorf
Einsatzart Brand
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

 Führungskräfte

KBI Land 4

 

Am Donnerstag den 03.03.2016 wurde die FF Mitterfels gegen 08.00 Uhr zu einem Kaminbrand im Ortsteil Wollersdorf alarmiert. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde der Außenbereich des Kamines durch einen vorgehenden Trupp abgesucht. Die entsprechende Reinigung der Kamininnenseite wurde durch den zuständigen Kaminkehrer übernommen. Ein größerer Schaden am Gebäude trat nicht ein.


10.02.2016 Baum auf Fahrbahn

Einsatz Baum auf Fahrbahn
   
Datum/Uhrzeit 10.02.2016 00.24 Uhr
Einsatzstelle Mitterfels, OT Kreuzkirchen
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

 

 

 

Zu einem umgestürzten Baum wurde die FF Mitterfels in der Nacht am 10.02.2016 auf die Kreisstraße SR 4 nach Steinburg alarmiert. Nach Abfahrt der betreffenden Strecke wurde ermittelt, dass sich der Baum auf Höhe des Ortsteiles Kreuzkirchen befand und die Straße blockierte. Durch den Einsatz der Motorsäge sowie Manpower wurde die Straße wieder befahrbar gemacht.


09.01.2016 Verkehrsunfall PKW-Überschlag

Einsatz VU PKW-Überschlag
   
Datum/Uhrzeit 09.01.2016 11.32 Uhr
Einsatzstelle ST 2140 Mitterfels OT Wollersdorf
Einsatzart THL
beteiligte Hilfskräfte

FF Mitterfels

Rettungsdienst

Polizei

 Führungskräfte

KBM Land 4/1

KBI Land 4 

 

Zu eine Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Personen wurde die FF Mitterfels am Samstagvormittag auf die ST 2140 nach Wollersdorf alarmiert. Die ursprüngliche Lager der ILS Straubing dass es sich um einen PKW-Überschlag handeln sollte konnten nicht Bestätigt werden, es handelte sich lediglich um einen Auffahrunfall. Die beteiligten Personen erlitten keine bis leichte Verletzungen, im Fahrzeug war niemand eingeklemmt. Die Feuerwehr Mitterfels übernahm die Verkehrsabsicherung der Einsatzstelle und stellte den vorsorglichen Brandschutz sicher. Nach ca. 45 Minuten konnten die Kräfte wieder abrücken.


Werden Sie Mitglied!

Tel:                 +49 (0) 9961/7963 od. 7387

 Fax:               +49 (0) 9961/9421549

Adresse:       Straubinger Str. 34

                         94360 Mitterfels

 E-Mail:         feuerwehr.mitterfels@gmail.com

Folgen Sie uns!

Facebookseite der FF Mitterfels

Auf unserer Facebook-Seite erhalten Sie aktuelle Informationen zu Einsätzen, Veranstaltungen und vielem mehr!